Der Körper als Bildträger: Kunstgeschichte kitzelt !

Galerie Mönch Berlin Contemporary Art, Der Körper als Bildträger, Pelztasse nach Meret Oppenheim
Berlin Contemporary Art Galerie Mönch, Kunstgeschichte kitzelt: "Le Déjeuner en fourrure / Pelztasse nach Meret Oppenheim", Zeichnung, Filzstift auf Arthur, 2015

Der Körper als Bildträger: Kunstgeschichte kitzelt !

Mit Kugelschreiber und Filzstift zeichnet Frantiček Klossner bekannte Meilensteine der Kunstgeschichte auf die Bäuche seiner Freunde. Der Körper wird zum Bildträger und zum Interface zwischen Kunstgeschichte und deren Gegenwart. Der Nabel agiert in den Bildkompositionen als kecker Protagonist: Mit offenem staunendem Mund beim „Angelus Novus“ nach Paul Klee, als Eichel am erigierten Penis beim „Stehenden Mann“ nach Pablo Picasso oder versteckt hinter dichter Körperbehaarung bei der „Pelztasse“ nach Meret Oppenheim. Klossners auf Körper gekritzelte Zeichnungen kitzeln nicht nur deren Träger, sie kitzeln auch unser Denken. Lachend entdecken wir die Kunstgeschichte neu. Mit Schalk knackt Klossner das Wesen der zitierten Werke und entwirft damit ein äusserst physisches Bild für die persönliche Aneignung von Kulturgeschichte: Die Kunst wird lustvoll einverleibt !


Gegenwartskunst Galerie Mönch Berlin

Artzeitmagazin / Artwatcher