Propädeutikum Plus

Gestaltung und Kunst

Jugendlichen mit besonderer Begabung in den Bereichen Sport, Musik, Gestaltung und Kunst oder Schauspiel bietet das Gymnasium Hofwil ein Ausbildungsprogramm zur individuellen Talentförderung. Parallel zum regulären Lehrplan können sich die Jugendlichen der professionellen Vertiefung ihrer gewählten Ausrichtung widmen. Der Unterricht in den künstlerischen Sparten erfolgt in Kooperation mit der Hochschule der Künste Bern HKB. Die Schülerinnen und Schüler haben Zugang zum Studienangebot der Kunsthochschule und werden in persönlichen Mentoraten durch Lehrkräfte der HKB gezielt gefördert. Mit dem Abschluss Talentförderung Propädeutikum Plus  am Gymnasium Hofwil werden beste Voraussetzungen für ein anschliessendes Studium in sämtlichen kulturellen Bereichen geschaffen: Gegenwartskunst und Kunstgeschichte, Kunstvermittlung und Kulturmanagement, Theater, Film und Architektur.


Gymnasium Hofwil Talentförderung Kunst Gestaltung

Hochschule der Künste Bern

Performancekunst

Aktuelle Tendenzen

Das Unterrichtsmodul mit Frantiček Klossner wird vom Institut für spartenübergreifende Lehre an der Hochschule der Künste Bern angeboten und richtet sich an Studierende aller Fachbereiche sowie an Schülerinnen und Schüler der Talentförderung am Gymnasium Hofwil. In Theorie und Praxis werden aktuelle Formen der Performancekunst untersucht und in individuell betreuter Projektarbeit erprobt. Die im Unterricht erarbeiteten Performances werden im Rahmen der alljährlichen ACT Hochschul-Festivals sowie in Kunsthäusern und Museen des Kantons Bern öffentlich präsentiert.


Modulname / Code: BYY S003



Gymnasium Hofwil - Talentförderung - Kunst - Gestaltung - Theater

Die Performances, Videos und Lectures aus dem aktuellen Semester (2017-2018 HS) werden im Kunsthaus Interlaken präsentiert:

Dienstag, 9. Januar 2018, 20 Uhr



Gymnasium Hofwil - Talentförderung - Kunst - Gestaltung - Theater - Performance

Die Performances, Videos und Lectures aus dem Herbstsemester werden anlässlich des Internationalen Museumstages 2018 auch im Schloss Jegenstorf präsentiert, wo gleichzeitig eine Ausstellung zum Leben und zum Werk des grossen Berner Pädagogen Philipp Emanuel von Fellenberg gezeigt wird, dem Gründer des Gymnasiums Hofwil.

INTERNATIONALER MUSEUMSTAG

Sonntag, 13. Mai 2018



Gymnasium Hofwil - Kunst - Schloss Jegenstorf - Internationaler Museumstag - Philipp Emanuel von Fellenberg

Gedenkausstellung:

Erziehungsstaat Hofwyl

Philipp Emanuel von Fellenberg (1771–1844)

Die Ausstellung widmet sich dem Leben des grossen Berner Pädagogen. Seine erzieherischen Ideen und Pionierleistungen haben auf die gesamte Schweiz und auf das Ausland ausgestrahlt. Vielerorts wurden pädagogische Einrichtungen gegründet nach dem Vorbild seines Hofwiler Institutes bei Münchenbuchsee. Die Gedenkausstellung thematisiert sein Denken, seine Errungenschaften und präsentiert persönliche Objekte aus seinem Leben.



Gymnasium Hofwil - Talentförderung - Kunst und Gestaltung - Theater - Musik - Performance - Propädeutikum Plus
Performance mit Studierenden der Hochschule der Künste und des Gymnasiums Hofwil, Kunsthaus Interlaken, 2016

ACT Performance Festival - Bern - Dampfzentrale - HKB Hochschule Kunst

ACT Performance Festival

Das ACT Performance Netzwerk fördert den überregionale Austausch zwischen den Kunsthochschulen im Bereich der Performancekunst. Die alljährlichen Festivals in Bern, Basel, Genf, Luzern, Sierre und Zürich verstehen sich als offenes Laboratorium zur Erprobung der im Unterricht erarbeiteten Performances. In Bern findet das ACT Performance Festival seit 2007 alljährlich im Frühjahr in der Dampfzentrale statt. Diese nachhaltige Kooperation zwischen der Dampfzentrale Bern und der Hochschule der Künste beruht auf einer Initiative von Roger Merguin und Franticek Klossner. Das Festival bietet einen erfrischenden Einblick in das aktuelle Performance-Schaffen der nächsten Künstlergeneration an den verschiedenen Kunsthochschulen.



Gymnasium Hofwil - Talentförderung - Kunst - Digitale Medien - Videokunst - Film - Theater
Das Selbstbild im digitalen Zeitalter, Kunsthaus Zofingen, Franticek Klossner, Generation Head Down, Videoinstallation, 2017

Gymnasium Hofwil Talentförderung


Gymnasium Hofwil - Talentförderung - Kunst - Gestaltung - Theater - Film - Videokunst - HKB - Hochschule der Künste Bern
Kunstmuseum Bern, Credit Suisse Förderpreis Videokunst 2015, in der Shortlist des Wettbewerbs eine Videoproduktion von Noah van Dok, Absolvent der Talentförderung Kunst am Gymnasium Hofwil

Ex vivo in vitro, Franticek Klossner, Videoinstallation, Kunsthaus Rapperswil, 2017
Ex vivo in vitro, Franticek Klossner, Videoinstallation, Kunsthaus Rapperswil, 2017